Aufrufe
vor 2 Jahren

Z direkt!-Sonderausgabe 20 Jahre iGZ

  • Text
  • Zeitarbeit
  • Branche
  • Arbeit
  • Zeitarbeitsbranche
  • Zeitarbeitsunternehmen
  • Verband
  • Unternehmen
  • Mitglieder
  • Mitarbeiter
  • Januar

20

20 Jahre iGZ Bildung Bildung 20 Jahre iGZ Inhouse-Seminare möglich Für Neueinsteiger in der Branche hat sich der iGZ-Basislehrgang bewährt. Der seit den Anfangsjahren bestehende und aktualisierte Klassiker unter den Einsteigerseminaren, den bereits viele Mitgliedsunternehmen wiederholt für neu eingestellte Personaldisponenten buchen, wird mehrmals im Jahr bundesweit durchgeführt. Immer beliebter sind auch die Inhouse-Schulungen, die die iGZ-Juristen auf Anfrage vor Ort in den Mitgliedsunternehmen durchführen. E-Learning auf dem Vormarsch Seit 2015 wird das begehrte Thema „Das iGZ/DGB-Tarifwerk in der Praxis“ nicht nur als Präsenzseminar, sondern auch als E-Learning-Seminar angeboten. Aktuell unterzieht sich dieses einer Überarbeitung und wird dann ab Herbst 2018 in neuem Design und mit neuen Funktionen zur Verfügung stehen. Weitere Themen werden sukzessive folgen. Hinzu kommt ein umfangreiches An- gebot an Webinaren zu arbeitsrechtlichen Themen, die in nur zwei Stunden die Die Teilnehmer des PDK-Seminars 2008 in Hannover mit Stefan Sudmann, Leiter iGZ-Rechtsabteilung (unten rechts). wichtigsten Informationen vermitteln beziehungsweise auffrischen. Die Webinare stießen auf so große Resonanz, dass für die Zukunft weitere Themen geplant sind. Schließlich entfällt die lästige Anreise, weil die Teilnahme ganz einfach online gestützt vom eigenen Arbeitsplatz aus erfolgt. Somit hat der Einsatz von digitalen Medien den Weiterbildungsbereich bereits erfasst. Vor dem Hintergrund des neuen Lernens als selbstorganisierter, individueller Lernprozess im Netz stellt sich das Seminarprogramm auf die neuen Herausforderungen ein. Ina Knekties Vom Weiterbildungskongress zum Forum Personalmanagement Praxisnahe Impulse Das Motto des Forums Personalmanagement 2018, „Perspektivwechsel Zeitarbeit“, steht richtungsweisend für die ganze Veranstaltungsreihe. Die Veranstaltung ging in diesem Jahr bereits in die fünfte Runde. Zu Beginn im Jahr 2014 noch als iGZ-Weiterbildungskongress in Karlsruhe beheimatet, findet das Fachforum heute an wechselnden Standorten und mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen statt. Ob Personalentwicklung, Fachkräftemangel, lebenslanges Lernen, Führung im Wandel – immer geht es darum, gemeinsam innovative Ideen für die Zukunft der Branche zu entwickeln, Bekanntes in Frage zu stellen und aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. „Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, mit dem Forum Personalmanagement neue Wege zu gehen und aktive Veranstaltungsformate, wie im letzten Jahr das BarCamp oder die diesjährige Zukunftswerkstatt, auszuprobieren. Uns war und ist es ein Anliegen, die Unternehmer ins Gespräch miteinander zu bringen und gemeinsam an der Zukunft unserer Branche zu arbeiten“, erinnert sich Thorsten Rensing, Mitglied des iGZ-Bundesvorstandes und Ressortverantwortlicher für den Bereich Bildung. Die Teilnehmer diskutierten in diesem Jahr über neue zukunftsfähige Geschäftsmodelle, die Chancen der Digitalisierung, innovative Rekrutierungsmethoden und die Herausforderungen einer zukünftigen Personal- und Kompetenzentwicklung. Die Antworten auf unternehmerische Herausforderungen lassen sich am besten im Austausch von Unternehmer zu Unternehmer finden. Die Diskussionen geben praxisnahe Impulse für die Arbeit im eigenen Unternehmen. benslanges Lernen wird zum Erfolgsfaktor für Unternehmen und ihre Mitarbeiter, um mit diesem Wandel Schritt zu halten. Die Unternehmen müssen die Rahmenbedingungen schaffen, in denen ihre Mitarbeiter die erforderlichen Kompetenzen in selbstorganisierten, personalisierten Lernprozessen im Kontext mit realen, praxisrelevanten Aufgaben aufbauen können. Der Rahmen für zukünftiges Lernen muss sich an die Bedürfnisse der Lernenden anpassen und wird von Unternehmen zu Unternehmen sehr unterschiedlich ausgestaltet werden müssen. Erste Anregungen zum zukünftigen Lernen erhalten die Teilnehmer auf dem Fachforum im nächsten Jahr, das unter dem Motto „Lernen erleben“ in Hamburg stattfinden wird. „Seien Sie gespannt, was wir uns für 2019 einfallen lassen und notieren Sie sich auf jeden Fall schon einmal den 6. Februar 2019 für das nächste Forum Personalmanagement“, lädt Thorsten Rensing die iGZ-Mitglieder ein. „Wir freuen uns auf einen lebhaften Austausch mit Ihnen.“ Claudia Schütte 2008 2015 2018 Die Arbeitswelt befindet sich, angetrieben von der Digitalisierung, in einem Prozess der kontinuierlichen Veränderung. Unsicherheit und Komplexität nehmen zu. Le- Der Graphic Recorder Andreas Gaertner zeichnete die wesentlichen Aspekte des Forums Personalmanagement in Echtzeit mit. 56 57 2014 2018

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.