Aufrufe
vor 6 Jahren

Z direkt! Ausgabe 1/2013

  • Text
  • Zeitarbeit
  • Landwehr
  • Deutsche
  • Tugenden
  • Letterhaus
  • Mitarbeiter
  • Wolfram
  • Linke
  • Zeitarbeitsbranche
  • Maren

Z

Z direkt! Kurz berichtet Faktisch. 04 Budapest Genf Hamburg Köln Lyon Moskau Stuttgart PERSONAL2013 Fachmessen für Personalmanagement Wien Zürich Insgesamt über 500 Aussteller 250 Vorträge | 6 Keynotes mehr als 8.000 Fachbesucher Die Christlichen Gewerkschaften (CGB) ziehen sich aus der Branche der Arbeitnehmerüberlassung zurück. Der CGB, dem zuletzt die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM), die Berufsgewerkschaft (DHV), der Arbeitnehmerverband landund ernährungswirtschaftlicher Berufe (ALEB), der Beschäftigtenverband Industrie, Gewerbe, Dienstleistung (BIGD) und medsonet. Die Gesundheitsgewerkschaft angehörten, zieht damit die Konsequenzen aus den Urteilen in der jüngsten Vergangenheit über die Tariffähigkeit seiner Mitgliedsgewerkschaften. Nachdem der CGZP die Tariffähigkeit abgesprochen wurde (BAG-Beschluss vom 14.12.2010, Az. 1 ABR 19/10), erlitten auch medsonet. Die Gesundheitsgewerkschaft, der BIGD und ALEB dasselbe Schicksal. Aus dem Tarifwerk, dem Zusammenschluss der sechs rechtlich selbstständigen Tarifverträge, sind demnach nur noch die mit dem CGM und der DHV wirksam. Die Tarifpartner haben per Aufhebungsvertrag vom 17.01.2013 die Beendigung aller zwischen dem AMP und dem CGB geschlossenen Tarifverträge ohne Nachwirkung zum 31.03.2013 vereinbart. Auch die Verbände BVD und Mercedarius e.V. werden diesen Schritt gehen. „Es ist nicht ersichtlich, dass an der Tariffähigkeit der ‚DGB-Tarifgemeinschaft Zeitarbeit‘ vernünftige Zweifel bestehen“, verkündete das Bundesarbeitsgericht (BAG). Zuvor hatte das LAG Baden-Württemberg in einem Beschluss daran gezweifelt, dass auch die DGB-Gewerkschaften in der Zeitarbeit rechtmäßige Tarifvereinbarungen abgeschlossen hatten. Das BAG hatte sich gegen diese Auffassung gewandt und mit Beschluss vom 19.12.2012 den „Schreckbeschluss“ des LAG Baden-Württemberg aufgehoben. In Österreich trat zum Jahreswechsel eine Novellierung des Arbeitskräfteüberlassungsgesetzes in Kraft. Darin enthalten sind zahlreiche Neuregelungen. So verpflichtet das neue Gesetz unter anderem Überlasser, ihre Arbeitnehmer spätestens 14 Tage im Vorhinein über das Ende eines Einsatzes zu informieren, wenn sie länger als drei Monate überlassen waren. Die „Einsatzinformation“ vor Beginn jeder Überlassung muss ab 2013 auch die Einstufung im Kollektivvertrag des Beschäftigtenbetriebs enthalten und Grundlohn sowie Zulagen, Zuschläge und dergleichen müssen jeweils getrennt ausgewiesen werden. Zudem wurde ein Fonds zur Verbesserung der Weiterbildung von Zeitarbeitern vereinbart. Die Vertreter der Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit (VGZ) haben mit dem Bundesvorstand der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) einen Branchenzuschlagstarifvertrag für die gewerblich Beschäftigten in der Druckindustrie abgeschlossen. Die Tarifabschlüsse sehen ein fünfstufiges Modell vor, nach dem ein erster Zuschlag bereits nach vierwöchigem Einsatz des Arbeitnehmers gezahlt wird. Damit orientiert sich dieser neue Abschluss an dem ersten Branchenzuschlagstarif mit ver.di für die Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitende Industrie. Der Branchenzuschlag beträgt nach der Einsatzdauer eines Arbeitnehmers in einem Kundenbetrieb der Druckindustrie folgende Prozentwerte für die Entgeltgruppen 1 bis 5: nach der vierten vollendeten Woche 8 %; nach dem dritten vollendeten Monat 15 %; nach dem fünften vollendeten Monat 20 %; nach dem siebten vollendeten Monat 35 %; nach dem neunten vollendeten Monat 45 %. Für die Entgeltgruppen 6 bis 9 wurden keine Zuschläge vereinbart. Dieser Tarifvertrag tritt am 1. Juli 2013 in Kraft. I Wolfram Linke Foto: Rauschenberger Foto: Hoffmann Twitter: #Psued13 In Stuttgart zeitgleich mit 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart KEYNOTES 2013 Jörg Rauschenberger Erfolgsgastronom und Unternehmer aus Leidenschaft präsentiert von Speakers Excellence Joachim Hoffmann Leiter Personalentwicklung im Ruhestand, BMW Group präsentiert von HR RoundTable people 3. Europäische Fachmesse für betriebliche Gesundheitsförderung und Demografi e Foto: Baum Foto: Brenner In Hamburg zeitgleich mit 14.-15. Mai 2013 CCH Hamburg ® Ampelmann GmbH performance technology Thilo Baum Kommunikationswissenschaftler, Klartextexperte und Journalist präsentiert von German Speakers Association Dr. Carmina Brenner Präsidentin des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg präsentiert von der Führungsakademie Baden-Württemberg ® Foto: Lütje Foto: Weissmann Twitter: #Pnord13 Keynotes und Vorträge im Eintrittspreis enthalten! Prof. Dr. Arnold Weissman Professor für Unternehmensführung an der Hochschule Regensburg, Lehrbeauftragter an der Zeppelin University und Leiter des Kompetenz-Centers Strategie am St. Galler Management-Programm präsentiert von Speakers Excellence Thomas Lütje Geschäftsführer HHLA Container Terminals GmbH präsentiert von HR RoundTable Sparen Sie 40% bei Online-Registrierung! www.personal-messe.de

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.