Aufrufe
vor 2 Jahren

Z direkt 02-2018

  • Text
  • Zeitarbeit
  • Dienst
  • Branche
  • Zeitarbeitnehmer
  • Mitarbeiter
  • Einsatz
  • Arbeit
  • Linke
  • Zeitarbeitsbranche
  • Titelthema

Z

Z direkt! Titelthema Titelthema Z direkt! Anzeige Linke: Ja, bei mir auf jeden Fall. Ich habe mich eines Besseren belehren lassen. Ich würde mir auch für unsere Verwaltung den Einsatz von Zeitarbeitnehmern wünschen. Bei unserem Personalrat gibt es leider immer noch ein paar Stimmen, die weiterhin gegen den Einsatz von Zeitarbeit sind. Z direkt!: Der iGZ hat vor fünf Jahren einen Ethikkodex sowie die Kontakt- und Schlichtungsstelle (KuSS) eingeführt. An diese unabhängige Institution können sich Zeitarbeitnehmer jederzeit mit eventuellen Problemen wenden. Das gilt auch für Kundenunternehmen wie etwa eine öffentliche Verwaltung. Könnte dieser Aspekt den Personalrat umstimmen? Linke: Solch eine Stelle finde ich auf jeden Fall gut und wichtig. Aber bereits die Voraussetzungen für den Einsatz von Zeitarbeitnehmern müssen einfach stimmen. Z direkt!: Welche Voraussetzungen müssten denn erfüllt werden, damit in der Warendorfer Stadtverwaltung Zeitarbeitnehmer eingesetzt werden? Linke: Zuallererst muss die beauftragte Zeitarbeitsfirma natürlich absolut seriös sein. Anders würde das mit dem Personalrat nicht funktionieren. Mögliche Einsätze hängen aber auch von der Personallage in der Verwaltung ab. Z direkt!: Thema Fachkräftemangel: Ist die Warendorfer Stadtverwaltung vom Fachkräftemangel betroffen? Linke: Ja, sehr sogar. Viele Experten wandern in größere Städte ab. Juristen und Ingenieure zu finden ist besonders schwer. Z direkt!: In welchen Bereichen im öffentlichen Dienst könnten Sie sich den Einsatz von Zeitarbeit vorstellen? Linke: Grundsätzlich in jedem Bereich. Voraussetzung ist, dass das Personal ausreichend qualifiziert ist. Ich könnte mir nur nicht vorstellen, Verwaltungsjuristen über eine Zeitarbeitsfirma einzustellen. Dort arbeiten wir mit einer sehr qualifizierten Anwaltskanzlei zusammen, die uns bei vielen Projekten unterstützt. Das ist ja quasi wie Zeitarbeit. Z direkt!: Projektarbeit ist ein klassisches Einsatzfeld von Zeitarbeitnehmern: Wäre die Branche hier eine Alternative? Linke: Das wäre vom Zeitraum abhängig. Projektarbeiten sind ja immer nur befristet zu besetzen. Z direkt!: Und im Hinblick auf die Flexibilität? Linke: Der Aspekt der Flexibilität ist natürlich am wichtigsten. Zeitarbeit wäre für uns ein flexibles Instrument, um eine kurzfristige Lücke zu schließen, die wir sonst nicht schließen könnten oder würden. Z direkt!: Mittlerweile beschäftigen viele andere Städte und Kommunen fast ausschließlich nur Zeitarbeitnehmer für die Saisonarbeit: Könnte das auch in Anzeige SOFTWARE GmbH Fehlt Ihnen die gewisse ORDNUNG in Ihrer Datenflut? Dann schaffen Sie sich jetzt den D U R C H B L I C K ! Das speziell für Landwehr L1 entwickelte Controlling-Tool PDNavi® navigiert Sie professionell durch Ihre Datenflut. Es bündelt alle relevanten wirtschaftlichen Daten und Kennzahlen an einem Ort. Lernen Sie jetzt PDNavi® kennen und profitieren S i e v o n v o r t e i l h a f t e n u n d s e k u n d e n s c h n e l l e n Auswertungen rund um Ihre komplette Organisation. www.rhb-software.de +49 2381 48852-0 Axel Linke, Bürgermeister von Warendorf, sprach im Interview mit iGZ-Volontärin Svanja Broders über die Voraussetzungen für den Einsatz von Zeitarbeitnehmern in der Verwaltung der Stadt Warendorf. Warendorf eine Lösung sein? Linke: Möglich wäre das natürlich. Unseren Winterdienst haben wir bislang noch nicht ausgelagert. Das läuft immer noch über die Stadt. Aber wir arbeiten da auch mit dem Kreis Warendorf zusammen. Z direkt!: Wie wurde sonst bei kurzfristigen Personalengpässen vorgegangen? Linke: Die Personalgewinnung bei kurzfristig zu besetzenden Stellen ist wirklich schwierig. Die meisten Stellen wurden erst gar nicht besetzt, wenn es sich um Zeiträume von drei bis vier Monaten handelte. Da dauern schon Ausschreibungen und Bewerbungsgespräche länger. In solchen Fällen wurde die Arbeit dann umgeschichtet und die Mitarbeiter mussten eben Mehrarbeit leisten. Oder aber die Auszubildenden wurden dafür eingearbeitet. Z direkt!: Faktor Kosten: Wäre Zeitarbeit für die Stadtverwaltung Warendorf eine denkbare Alternative? Linke: Für mich sind Kosteneinsparungen in diesem Zusammenhang kein Thema. Es geht wie gesagt nur um das Instrument der Flexibilisierung. Wir würden das nicht wegen des Geldes machen. Zeitarbeitnehmer sollen bei uns dasselbe Geld verdienen wie alle anderen auch. Bei uns steht der Mensch an erster Stelle. Uns geht es dabei überhaupt nicht ums Geld. 21

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.