Aufrufe
vor 8 Monaten

Z direkt! 01-2021

  • Text
  • Pandemie
  • Titelthema
  • Branche
  • Zeitarbeitsunternehmen
  • Krise
  • Digital
  • Corona
  • Mitarbeiter
  • Unternehmen
  • Zeitarbeit

24 TITELTHEMA

24 TITELTHEMA iGZ-Verbandswelt wird digital Mit der Coronapandemie und den damit einhergehenden Einschränkungen beschleunigte sich der Trend zur Digitalisierung in den Zeitarbeitsunternehmen. Eine Entwicklung, auf die auch der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) frühzeitig reagierte. Die Anforderungen vor allem technischer Art mussten dabei möglichst schnell und professionell umgesetzt werden. iGZ-Lernwelt: E-Learning-Modul 1 und 2 Die Mitarbeiterschaft im Hauptamt wurde komplett mit Laptops ausgestattet, um ein reibungsloses Arbeiten im Homeoffice zu gewährleisten. Dabei galt es zudem, die Zeit nach Corona zu berücksichtigen – wenn sich die Bürotüren wieder für den Präsenzbetrieb öffnen, warten bereits Docking-Stationen auf die Belegschaft, sodass sie die Technik vor Ort nahtlos weiternutzen kann. Hinzu kam eine Umstellung auf dem Gebiet der Serverarchitektur und der Software, die Investitionen in innovative Lösungen nötig machte. Das war außerdem besonders mit Blick auf digitale Veranstaltungen und Konferenzen unabdingbare Voraussetzung. Das Prozedere hat sich nun im abgelaufenen Jahr der Coronakrise vollkommen gewandelt. Der iGZ veranstaltet seine Kongresse, Mitgliederversammlungen und -treffen rein digital. Teilnehmer und Referenten treffen sich jetzt per Videochat im Internet. GERINGERER AUFWAND, ABER AUCH WENIGER AUSTAUSCH Was zunächst eher unkonventionell anmutet, hat auch viele Vorteile: Lange Anreisen und Übernachtungen entfallen, der Zeitaufwand reduziert sich auf ein Minimum. Dem gegenüber steht der fehlende persönliche

Z direkt! 01/2021 TITELTHEMA 25 Kontakt – das vertrauliche Gespräch in der Pause bei einer Tasse Kaffee ist durch moderne Technik nicht zu ersetzen. Die Anbieter reagierten schnell auf die neuen Anforderungen – beispielsweise sind selbst Wahlen zum Vorstand kein Problem. Das Chatten mit den Referenten ist ebenso eine Selbstverständlichkeit wie die Diskussion in großer Runde. Und die Angebote sind responsiv: Wer also etwa viel unterwegs ist, kann die iGZ-Veranstaltungen auch bequem per Smartphone oder via Tablet mitverfolgen. Einzige Bedingung: Zugang zum Internet. Dem Missbrauch wird mittels vorheriger Anmeldung und individualisierten Zugangsdaten der Riegel vorgeschoben. Den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung wird also Rechnung getragen. DIGITALES LERNEN Neben diesen digitalen Treffen etablierte der iGZ auch parallel eine ganz neue digitale Lernwelt: Die „iGZ- Lernwelt“ beinhaltet derzeit ein E-Learning zum „iGZ- DGB-Tarifwerk“, sowie mehrere Kurzlernvideos zu zeitarbeitsrelevanten Themen. Komplettiert wird das Ganze durch den neu gewonnenen Kooperationspartner „goodhabitz“, der eine Vielzahl von weiteren branchenübergreifenden Bildungsthemen bespielt. In Kürze werden auch noch weitere E-Learnings zu den Themen „Branchenzuschläge“ und „Equal Pay“ in die Lernwelt integriert. Das Zeitmanagement kann dabei individuell gestaltet werden. Wer bei den E-Learnings alle Prüffragen richtig beantwortet, kann sich am Ende ein Zertifikat ausstellen lassen. Im Rahmen der Digitalisierung wurde auch der Bereich der iGZ-Printerzeugnisse unter die Lupe genommen. Ergebnis: Zahlreiche Printprodukte wie etwa das Seminarprogramm oder der Geschäftsbericht werden nur noch in elektronischer Form hergestellt. Dabei nutzt der iGZ die Möglichkeit, alle Erzeugnisse als Online- Blätterkataloge auf der iGZ-Internetseite zu publizieren. Wer beispielsweise direkt auf der Startseite auf den Titel des iGZ-DGB-Tarifwerks klickt, kann darauf sofort am Bildschirm in frei wählbarer Größe im aktuellen Exemplar blättern. Zusätzlich besteht bei allen Online- Dokumenten die Wahl, sie entweder als PDF-Dokument dauerhaft auf den eigenen PC herunterzuladen oder sie auszudrucken. Alternativ können einige Produkte wie unter anderem das Tarifwerk im Online-Shop des iGZ weiterhin als Printversion bestellt werden. WLI Anzeige ERP-Lösung für Personaldienstleister © tsyhun, Bild 283236740, shutterstock.com Stellen Sie heute die Weichen für die Zukunft • Passt Ihr ERP-System noch zu den Bedürfnissen Ihres Unternehmens? •Welche Probleme bringt Ihre aktuelle Software mit sich? • Wo sehen Sie Verbesserungsbedarf? Unser Angebot für Sie: kostenfreie Beratung mit Lösungskonzept Wir beraten Sie gerne Telefon 06421 9445-0 E-Mail sales@gedat.de Website www.timejob.de Investieren Sie jetzt ein wenig Zeit in Ihre Effizienz. Ein Produkt von Wir bieten Ihnen ein kostenfreies Beratungsgespräch mit einem qualifizierten Lösungskonzept an.

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.