Aufrufe
vor 6 Jahren

iGZ-Seminarprogramm 02-2014

  • Text
  • Mitarbeiter
  • Veranstaltung
  • Inhalte
  • Seminarprogramm
  • Zielgruppe
  • Zeitarbeit
  • Seminar
  • Leitende
  • Unternehmen
  • Teilnehmer

Seminarprogramm 20 M wie Mitarbeiter und leitende Mitarbeiter Vertrieb Workshop „Vertrieb trifft Marketing” 14-2-M-2.2.5 Über 12.000 Unternehmen in Deutschland bieten Zeitarbeit an. Wie heben Sie sich vom Wettbewerb ab? Wen möchten Sie ansprechen und wie kann das am besten gelingen? In unserem Workshop haben Sie die Gelegenheit, zusammen mit anderen Personaldienstleistern ein Marketingkonzept zu erarbeiten und zu lernen wie man mit geeigneten Vertriebsmaßnahmen seine Zielgruppe anspricht. Sie nehmen jede Menge Tipps für Ihren Betriebsalltag mit! Inhalte --Worin liegen die Besonderheiten der Vermarktung von Zeitarbeit/ Personaldienstleistungen? --Warum sollte ich in Marketing und Vertrieb fit sein? --Was macht mein Wettbewerb? --Wie finde ich das berühmte Alleinstellungsmerkmal? --Welche Marketing-Kanäle gibt es in der Zeitarbeit? --Warum kommt Vertrieb nicht ohne Marketing aus? --Was ist erlaubt in der Akquise und was nicht? --Praxisbeispiele für kreative Marketingmaßnahmen Zielgrupppe Personaldisponenten, die neue Anregungen suchen Termine 30.10.2014, Hannover 18.11.2014, Würzburg Dauer der Veranstaltung 10:00 – 17:00 Uhr Seminargebühren Mitglieder: 259,00 € + MwSt. Nichtmitglieder: 359,00 € + MwSt. Referentinnen Dr. Jenny Rohlmann Kirstin Laukamp Gesprächstechniken für Vertriebsprofis – Rhetorische Kniffe 14-2-M-2.2.6 Die Ansprache von Kunden hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Wir haben als Ansprechpartner in den Kundenunternehmen überwiegend gut ausgebildete Menschen. Die „alten“ Verkäufertricks, wie Suggestivfragen, Alternativfragen, etc. sind in der Regel gut bekannt und daher Schnee von gestern. Viele „Verkäufer“ fühlen sich heute mit Gesprächstechniken von der Stange ebenfalls nicht mehr wohl. Authentisch verkaufen ist heute eher gefragt. Wenn die Gesprächstechniken bekannt sind, kann jeder Verkäufer auf seine Art Verkaufsgespräche wirkungsvoll führen. So muss man nichts auswendig lernen, sondern kann sich ganz auf den Ansprechpartner konzentrieren. Dazu kommen die neuen Erkenntnisse zum Thema Sprachforschung. Die Wirkung von Sprache ist gerade in den letzten Jahren gut erforscht worden. Wenn Sie Interesse haben, sich auf den aktuellen Stand im Vertrieb zu bringen, sind Sie in diesem Seminar richtig. Inhalte --Offene oder geschlossene Fragen im Einstieg – ist das noch eine Frage? --Arbeiten mit „Entschleunigung“ – oder wie funktioniert Verkauf? --Gespräche lenken – direkte Gesprächsführung – Einwandbehandlung --Konzentrieren auf das schwächste Argument des Kunden --Systematik beim Besuch – die Reihenfolge der Fragen entscheidet --Eine Frage kann das Gespräch drehen --Preisgespräche --Umgang mit Drohungen --Status gekonnt einsetzen --Abschlusstechniken – eine Sache der Konzentration --Kommunikation Frauen und Männer – gibt es Unterschiede? Zielgruppe Menschen mit Vertriebserfahrung und Freude an Sprache Termine 09.09.2014, Würzburg 16.10.2014, Düsseldorf Dauer der Veranstaltung 10:00 – 17:00 Uhr Seminargebühren Mitglieder: 325,00 € + MwSt. Nichtmitglieder: 425,00 € + MwSt. Referentin Katharina Bitter

21 Seminarprogramm Bewerbermanagement M wie Mitarbeiter und leitende Mitarbeiter Durch gekonnte Kommunikation Bewerber für das eigene Unternehmen begeistern – Mitarbeiter halten und fördern 14-2-M-2.3.1 Der Wandel vom Arbeitgebermarkt hin zum Arbeitnehmermarkt, hat schon längst stattgefunden. Was heißt das in der Kommunikation mit den Bewerbern und den Mitarbeitern? Sind Recruiter, oder Disponenten mit Recruitingaufgaben, nicht inzwischen auch Vertriebsmitarbeiter, die Bewerber begeistern müssen und das eigene Unternehmen als guten Arbeitgeber verkaufen sollten? Sind die Prozessabläufe der PDL auf den Wandel Arbeitgebermarkt – Arbeitnehmermarkt angepasst worden? (z. B. Automatisierte Matchingtools, die nicht nur vorhanden sind, sondern auch genutzt werden, zeitgemäße Bewerbungsbögen, die auch weggelassen werden dürfen, ...) Wie „verkauft“ man sich als Arbeitgeber und macht sich attraktiv? Was hat die „Reaktionszeit“ auf Bewerbungen mit dem Matchingprozess zu tun? Wie schafft man es als Arbeitgeber, die Mitarbeiter zu binden? Wie werden die Arbeitnehmer, die beim Kunden vor Ort im Einsatz sind, mit dem nötigen Selbstbewusstsein ausgestattet, um sich wohl zu fühlen? Zielgruppe Mitarbeiter, die im Personalmanagement tätig sind und / oder Verantwortung für die Personalentwicklung tragen Termine 28.08.2014, Kassel 20.11.2014, Hamburg 03.12.2014, Köln Dauer der Veranstaltung 10:00 – 17:00 Uhr Seminargebühren Mitglieder: 325,00 € + MwSt. Nichtmitglieder: 425,00 € + MwSt. Referentin Katharina Bitter Inhalte --Ansprache der Bewerber – vom Erstkontakt am Telefon bis zum strukturierten Interview im Büro --Dos and Don‘ts im Umgang mit Bewerbern --Das Generationenthema; Baby-Boomer, Generation x und y – welche Bedeutung hat das Alter und das Geschlecht des Bewerbers auf das Gesprächsverhalten --Welche Worte machen einen Arbeitgeber interessant – welche lässt man besser weg --Betreuen der Bestandsmitarbeiter – das richtige Mittelmaß finden --Schwierige Situationen mit Bewerbern und Mitarbeitern so meistern, dass diese weiterhin als positive Multiplikatoren für das eigene Unternehmen fungieren

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.