Aufrufe
vor 3 Wochen

Zdirekt! 03-2019

32 UNTERWEGS Zukunft

32 UNTERWEGS Zukunft Personal in Köln iGZ-Boxenstopp: Bildung tanken. Nürburgring kann jeder. Das iGZ-Bildungsmotodrom war hingegen eine echte Herausforderung. Zumal die Rennstrecke auf der Messe Zukunft Personal in Köln senkrecht an der Wand hing. Unter dem Motto „iGZ-Boxenstopp: Bildung tanken“ versuchten auf der größten Personalmesse Deutschlands zahlreiche Besucher die anspruchsvolle Strecke mit Highspeed zu bewältigen. Dabei ging´s am Stand des mitgliederstärksten Zeitarbeitgeberverbandes zu wie im Scuderia (Rennstall) Ferrari, wenn Sebastian Vettel hereinrollt. Doch nicht nur Spiel, Spaß und Spannung standen am iGZ-Stand auf dem Programm: Weiterbildung, Personalentwicklung und Recruiting waren in diesem Jahr die bestimmenden Themen, zu denen der Zeitarbeitgeberverband Informationen lieferte. In interaktiven Workshops konnten interessierte Teilnehmer Antworten zu aktuellen Fragestellungen aus den Bereichen digitale Bildung, ganzheitliches Lernen oder auch Ausbildung zu Personaldienstleistungskaufleuten erfahren. Neben Frederic Tauch, Seminarorganisation und -digitalisierung im iGZ-Fachbereich Bildung, und Claudia Schütte, Organisations- und Personalentwicklung im iGZ-Fachbereich Bildung, referierte auch Ass. jur. Olaf Dreßen, Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht, im iGZ-Boxenstopp. Er beschäftigte sich damit, was bei einer Abwerbung eigentlich alles erlaubt ist. „PDK: Mit Fullspeed in die Zukunft.“ hieß das Thema von Hanna Bonhorst, Ausbilderin bei der Firma pro tec service GmbH. Die iGZ-Mitgliedsunternehmen gehören mittlerweile ebenfalls fest zum Messestand des Zeitarbeitgeberverbandes: Die Firmen Meteor und HR4You nutzten die Gelegenheit zum Netzwerken mit Kunden und Interessierten.

UNTERWEGS 33 Auf der großen Bühne lieferte der iGZ einen wichtigen Programmbeitrag zur Messe Zukunft Personal: Judith Schröder, Fachbereichsleiterin des iGZ-Fachbereichs Arbeits- und Tarifrecht, stellte die Merkmale und Besonderheiten bei der Rekrutierung ausländischer Arbeitnehmer und des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes vor. Eine echte „PDK-Rallye“ quer über die Personalmesse veranstaltete der iGZ schließlich am dritten Tag: Unter dem Motto „Mit Vollgas über die Zukunft Personal!“ musste der Personaldienstleistungsnachwuchs zehn Aufgaben an verschiedenen Messeständen bewältigen – Hauptanlaufpunkt waren dabei die Fördermitglieder des iGZ. Neben allerlei fantasievollen Selfies galt es auch, allerhand kniffelige Fragen – beispielsweise nach den vier beliebtesten Berufsfeldern von Azubis – zu lösen. Sport war ebenfalls angesagt: „Film ab! Stelle eine nützliche Sportübung für den Büroalltag dar“, lautete die Fitnessaufgabe. Das Ergebnis konnte dann per WhatsApp an den iGZ gesendet werden. Und wer dann noch mit einem Messemaskottchen eigener Wahl einen lustigen Schnappschuss hinbekam, durfte sich echte Hoffnungen auf den Hauptgewinn, einem nigelnagelneuen Bluetooth-Speaker, machen. WLI DAS VIDEO ZUR MESSE youtube.com/user/FaireZeitarbeit

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.