Aufrufe
vor 3 Wochen

Zdirekt! 03-2019

10 TITELTHEMA fener

10 TITELTHEMA fener einsetzt. Ziel ist es, Erwachsene zu motivieren und zu fördern, ihr Lesen und Schreiben zu verbessern. Dazu gehört neben der Ansprache Betroffener auch eine breite Öffentlichkeitsarbeit. Bundesweit wird zudem das Kursangebot für Lese- und Schreibunkundige laufend optimiert. Der Bundesverband finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Verkaufserlöse. Die Projekte werden zudem durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Unterstützung ist stets willkommen – neben Privatpersonen können auch juristische Personen (Institutionen, Organisationen, Firmen) Mitglied im Bundesverband Alphabetisierung werden. Zu den bekanntesten Einrichtungen des Bundesverbandes gehört das „ALFA-Telefon“ (0800 53 33 44 55). Damit bietet der Verband den direkten Beratungszugang für alle Bevölkerungsgruppen. Der Verband bietet mit der Einrichtung eine breite Unterstützung bei allen Problemen rund um Lese- und Rechtschreibschwäche. Die Institution ist übrigens auch per Mail, info@alfatelefon.de, oder über WhatsApp – 0160 95 33 34 45 – zu erreichen. Der Bundesverband Alphabetisierung ist auch mobil: Seit 2007 tourt das „ALFA-Mobil“ quer durch die Bundesrepublik, um Werbung für Lese- und Schreibkurse zu machen. Betroffene und Angehörige können vor Ort mit Lern-Botschaftern ins Gespräch kommen und sich mit Kursanbietern beraten. Das Team bietet außerdem an Veranstaltungen zur Thematik zu organisieren. Eigens für junge Erwachsene startete der Bundesverband Alphabetisierung unter dem Motto „Besser lesen, besser schreiben!“ die Kampagne „iCHANCE“. Damit »... im Land der Dichter und Denker Bücher in einfacher Sprache zu verkaufen.« sollen auch jüngere Betroffene sowie deren Umfeld informiert und motiviert werden, sich mit der Leseund Rechtschreibschwäche auseinanderzusetzen. Viele große und kleine Aktionen dienen in diesem Rahmen dazu, auf den den Social Media-Kanälen Instagram, Facebook, YouTube sowie der Homepage funktionalen Analphabetismus zu thematisieren. WLI Anzeige

Z direkt! 03/2019 TITELTHEMA 11 Spracheinstufungen Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (GER) befasst sich mit der Beurteilung von Fortschritten in den Lernerfolgen bezüglich einer Fremdsprache. Ziel ist, die verschiedenen europäischen Sprachzertifikate untereinander vergleichbar zu machen und einen Maßstab für den Erwerb von Sprachkenntnissen zu schaffen. NIVEAUSTUFEN A B C Elementare Sprachverwendung Selbstständige Sprachverwendung Kompetente Sprachverwendung Diese sind nochmals in insgesamt 6 Stufen des Sprachniveaus unterteilt: A1 B1 C1 Anfänger Fortgeschrittene Sprachverwendung Fachkundige Sprachkenntnisse A2 B2 C2 Grundlegende Kenntnisse Selbstständige Sprachverwendung Annähernd muttersprachliche Kenntnisse

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.