Aufrufe
vor 8 Monaten

Tagungsmappe iGZ-Landeskongress Ost 2019

  • Text
  • Zeitarbeitsunternehmen
  • Deutscher
  • Interessenverband
  • Kandidaten
  • Arbeit
  • Nehme
  • Bundesagentur
  • Landeskongress
  • Magdeburg
  • Forum

RA Jörg Hennig:

RA Jörg Hennig: PRÜFPRAXIS DER BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT: SCHWERPUNKTE – SANKTIONEN – STRATEGIE Schwerpunkte Organisation und Standorte der BA • 3 Teams Sachbearbeitung • AA Kiel • AA Düsseldorf • AA Nürnberg • 5 Teams Prüfung • AA Berlin für Ostdeutschland, Hamburg und Schleswig-Holstein • AA Düsseldorf für NRW • AA Hannover für Niedersachsen, Bremen, Hessen • AA Nürnberg für Bayern • AA Stuttgart für Baden-Württemberg, Rheinland- Pfalz, Saarland iGZ – Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e. V.

Landeskongress Ost Sinn und Zweck der Prüfung • Die BA prüft, ob das Zeitarbeitsunternehmen • Über die erforderliche Zuverlässigkeit nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 AÜG verfügt, • Nach der Gestaltung seiner Betriebsorganisation gemäß § 3 Abs. 1 Nr. 2 AÜG in der Lage ist, die üblichen Arbeitgeberpflichtenzu erfüllen • Dem Zeitarbeitnehmer die ihm zustehenden Arbeitsbedingungen( § 8 AÜG) einschließlich des Arbeitsentgeltes gewährt, gemäß § 3 Abs. 1 Nr. 3 AÜG • Es geht um eine Prognose für die Zukunft: „Ist damit zu rechnen, dass der Personaldienstleister sich in Zukunft an die Regeln halten wird?“ 5 Welche Unterlagen will die BA sehen? • Gesamte Personalakte, d.h. Arbeitsverträge, Überlassungsverträge/Einsatzmitteilungen, Entgeltabrechnungen, Stundenzettel, Anträge von Arbeitnehmern (z.B.: Urlaub, Freizeitausgleich, AU-Bescheinigungen), SV-Meldungen, Kündigungen/Aufhebungsverträge/Abmahnungen • Aktuelle Brennpunkte: • Keine Dateien erlaubt, nur Ausdrucke • Originaldokumente • Übersetzungen ins Deutsche 6 119

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.