Aufrufe
vor 2 Jahren

Praxistipps U25

  • Text
  • Igz
  • Jugendliche
  • Insbesondere
  • Junge
  • Wichtig
  • Jungen
  • Eltern
  • Generationen
  • Menschen
  • Zielgruppe
  • Unternehmen

18

18 Vorwort

Welche Fördermaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit gibt es? Wer kennt das nicht? Ein (potenzieller) Mitarbeiter zeigt vielversprechende Ansätze, muss aber noch entwickelt werden. Gerade bei Jugendlichen mit wenig Berufserfahrung ist dies oft zutreffend. Für diese besonderen Fälle hat die Bundesagentur für Arbeit Fördermaßnahmen/-instrumente, die es dem Unternehmen ermöglichen sollen, fachliche Defizite oder fehlende soziale Kompetenzen zu erkennen, ohne direkt die vollen finanziellen Risiken der Einstellung selbst zu tragen. Eine der wesentlichsten und am ehesten geeigneten Förderungen ist der Eingliederungszuschuss. „Arbeitgeber können zur Eingliederung von Arbeitnehmern, deren Vermittlung wegen in ihrer Person liegender Gründe erschwert ist, einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt zum Ausgleich einer Minderleistung erhalten.“ Rechtsgrundlage: §88 SGB III Das bedeutet: – Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. – Eine Förderung erfolgt nur im Rahmen der Haushaltsmittel. – Die Entscheidung erfolgt nach pflichtgemäßem Ermessen unter Berücksichtigung der ermessenslenkenden Weisungen. Was ist das Ziel? Die Zuschüsse sollen Einschränkungen der Arbeitsleistung ausgleichen, die zum Beispiel auf Grund längerer Arbeitslosigkeit, einer Behinderung, einer geringen Qualifikation oder wegen des Alters bestehen können. Eingliederungszuschüsse sind Leistungen der aktiven Arbeitsförderung, die Arbeitgeber zusätzlich zum Arbeitsentgelt im Rahmen der Einstellung von sogenannten schwer vermittelbaren Arbeitslosen erhalten können. Zu beachten ist hierbei, dass Leistungen der aktiven Arbeitsförderung Ermessensleistungen („Kann-Leistungen“) sind. Ihr Ansprechpartner zum Thema Fördermaßnahmen: Clemens von Kleinsorgen Arbeitsmarktpolitik kleinsorgen@ig-zeitarbeit.de Tel. 0251 32262-161 19

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.