Aufrufe
vor 11 Monaten

iGZ-Seminarprogramm 2019

  • Text
  • Igz
  • Seminar
  • Mitarbeiter
  • Veranstaltung
  • Zielgruppe
  • Unternehmen
  • Termine
  • Inhalte
  • Zeitarbeit
  • Teilnehmer
  • Referent

9 Specials

9 Specials Integrations-Experten in Zeitarbeitsunternehmen Die Flüchtlings- und Einwanderungspolitik wird laut diskutiert – die wichtige Aufgabe, Menschen mit Migrationshintergrund zu integrieren bleibt. Die Zeitarbeit als Integrationsmotor trägt hierzu einen wesentlichen Teil bei, unterliegt aber insbesondere im Bereich der Beschäftigung von Drittstaatsangehörigen vielen rechtlichen Beschränkungen. Was hat sich getan, seit Öffnung des Arbeitsmarktes für Asylbewerber und Geduldete in den Jahren 2015 und 2016? Welche Pläne hat die große Koalition? Kann ein Fachkräfte-Zuwanderungsgesetz die Zeitarbeit endlich als gleichwertigen Partner anerkennen? Der Integrationslehrgang informiert Sie über die rechtlichen Bedingungen zur Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer, sensibilisiert Sie auf und gibt Hilfestellungen zu soziokulturellen Aspekten und zeigt Ihnen auf, welche finanziellen Möglichkeiten Ihnen zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zur Verfügung gestellt werden können. TAG 1 10:00 – 17:00 Uhr, Referentin: Judith Schröder Rechtsfragen – Beschäftigung von Flüchtlingen und anderen Mitarbeitern mit Migrationshintergrund in der Zeitarbeit. –– Beschäftigungsmöglichkeiten von EU-Bürgern –– Beschäftigungsmöglichkeiten von Drittstaatsangehörigen –– Neuregelungen zur Beschäftigung von Asylbewerbern und Geduldeten –– Andere Drittstaatsangehörige –– Aufenthaltstitel –– Ankunftsnachweis (BüMA), Bescheinigung über eine Aufenthaltsgestattung, Duldungsbescheinigung –– Allgemeine Voraussetzungen für die Zustimmung zu einer Beschäftigung in der Zeitarbeit unter Berücksichtigung der Neuregelungen für Asylbewerber und Geduldete –– Welche Nebenbestimmungen berechtigen zur Beschäftigung von ausländischen Arbeitnehmern? –– Sanktionen im Falle einer illegalen Beschäftigung von ausländischen Arbeitnehmern –– Anerkennung ausländischer Abschlüsse 76

19-SP-6 TAG 2 10:00 – 17:00 Uhr, Referent: Clemens von Kleinsorgen Fördermaßnahmen und Finanzielle Leistungen der aktiven Arbeitsförderung (BA – ESF Bundesprogramm) –– Vermittlungsbudget (VB) –– Eingliederungszuschuss (EGZ) –– Einstiegsqualifizierung (EQ) –– Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung –– Förderung der beruflichen Weiterbildung (FbW) –– ESF-BAMF-Programm (berufsbezogene Deutschförderung) –– Vorstellung Arbeitsmarktprojekte zur Integration von Flüchtlingen Netzwerkaufbau –– Kommune, BA + Jobcenter, IHK, HWK, Bildungsträger, Wohlfahrtsverbände und Migrationsberatung für Erwachsene –– Exkurs: Wer ist für welche Anforderungen zuständig? Praktische Erkenntnisse aus dem Beratungs- und Vermittlungsprozess –– Sensibilisierung und Hilfestellungen im Umgang mit Flüchtlingen –– Techniken der Kommunikation zwischen unterschiedlichen Kulturen Kompetenzfeststellung und -entwicklung –– Berufsorientierung –– Kompetenzerfassung –– Potenzialanalyse und -bewertung 77

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.