Aufrufe
vor 10 Monaten

iGZ-Seminarprogramm 2019

  • Text
  • Igz
  • Seminar
  • Mitarbeiter
  • Veranstaltung
  • Zielgruppe
  • Unternehmen
  • Termine
  • Inhalte
  • Zeitarbeit
  • Teilnehmer
  • Referent

7 Arbeitsrecht 19-AR-6

7 Arbeitsrecht 19-AR-6 NEU: Equal Pay und Überlassungshöchstdauer – Praxistipps und Umsetzung Mitarbeiter in der Zeitarbeit haben einen gesetzlichen Anspruch darauf, ab dem 10. Einsatzmonat so bezahlt zu werden, wie ein vergleichbarer Mitarbeiter im Kundenbetrieb (sogenanntes Equal Pay). Für Einsätze bei denen ein Branchenzuschlagstarifvertrag einschlägig ist, kann auf das tarifvertragliche Equal Pay nach dem 15. Einsatzmonat abgestellt werden. Aber wie wird die Equal Pay Zulage eigentlich berechnet und welche Entgeltbestandteile müssen berücksichtigt werden? Auf diese praxisrelevanten Fragen und viele mehr gibt das Seminar Antworten. Zielgruppe Dieses Seminar wendet sich an Mitarbeiter, die über Erfahrung in der Zeitarbeitsbranche verfügen und an der administrativen Umsetzung der AÜG-Reform im Zeitarbeitsunternehmen maßgeblich beteiligt sind. Auch die Überlassungshöchstdauer ist ein Thema, was Personaldienstkaufleute beschäftigt. Im Laufe der Veranstaltung werden Gestaltungstipps zur vertraglichen Umsetzung gegeben sowie die Berechnung der Fristen und abweichende Regelungen im TV LeiZ und weiteren Tarifverträgen der Einsatzbranchen erörtert. Inhalte –– Abgrenzung Equal Treatment und Equal Pay –– Begriff des Arbeitsentgeltes –– Bestimmung des vergleichbaren Mitarbeiters –– Berechnung des Equal Pay Zulage –– Deckelung II im Rahmen der Branchenzuschläge –– Fristberechnung –– Abweichende Regelungen im TVLeiZ –– Abweichende Regelungen im Elektrohandwerk, Stahlindustrie, Baustoffe etc. Termine 07.03.2019, Münster 08.05.2019, Hamburg 10.07.2019, Stuttgart 19.09.2019, Mainz 06.11.2019, Leipzig 14.01.2020, Nürnberg Dauer der Veranstaltung 10:00 –17:00 Uhr Seminargebühren Mitglieder: 279,00 € + MwSt. Nichtmitglieder: 359,00 € + MwSt. Referenten Ass. jur. Olaf Dreßen Ass. jur. Sabine Freitag Ass. jur. Marcel René Konjer Syndikus-RA Julian Krinke Ass. jur. Sebastian Reinert Ass. jur. Judith Schröder 58

19-AR-7 Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer Die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer ist längst keine Seltenheit mehr. Demografischer Wandel und Fachkräftemangel machen es erforderlich. Auch die Integration von geflüchteten Menschen spielt dabei eine große Rolle. Das Seminar gibt Auskunft darüber, unter welchen Bedingungen ausländische Arbeitnehmer in der Zeitarbeit beschäftigt werden können. Dabei ist zwischen Arbeitnehmern mit EU-Staatsangehörigkeit und Arbeitnehmern, die aus Drittstaaten kommen, zu unterscheiden. Für letztere gelten Besonderheiten für eine Beschäftigung in der Zeitarbeit. Eine besondere Stellung unter den Drittstaatsangehörigen nehmen Asylbewerber und Geduldete ein. Neben den arbeitserlaubnisrechtlichen Voraussetzungen, werden auch arbeitsrechtliche Besonderheiten, die sich in der Zusammenarbeit mit ausländischen Arbeitnehmern stellen können, behandelt. Inhalte –– Beschäftigungsmöglichkeiten von EU-Bürgern und Drittstaatsangehörigen in der Zeitarbeit –– Neuregelungen zur Beschäftigung von Asylbewerbern und Geduldeten –– Aufenthaltstitel, Ankunftsnachweis, Duldung und Aufenthaltsgestattung –– Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse –– Arbeitsrechtliche Besonderheiten –– Sanktionen im Falle illegaler Beschäftigung Zielgruppe Das Seminar ist für alle Mitarbeiter in Zeitarbeitsunternehmen gedacht, die ausländische Mitarbeiter beschäftigen oder Mitarbeiter in das Ausland überlassen. Sie erfahren, unter welchen Voraussetzungen ausländische Arbeitnehmer in der Zeitarbeit beschäftigt werden dürfen und worauf bei der grenzüberschreitenden Arbeitnehmerüberlassung zu achten ist. Termine 28.03.2019, Berlin 03.07.2019, Münster 26.09.2019, Mainz 04.12.2019, Münster Dauer der Veranstaltung 10:00 –16:00 Uhr Seminargebühren Mitglieder: 279,00 € + MwSt. Nichtmitglieder: 359,00 € + MwSt. Referentin Ass. jur. Judith Schröder 59

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.