Aufrufe
vor 4 Jahren

iGZ Seminarprogramm 01-2016

  • Text
  • Bildung
  • Seminarprogramm
  • Wweiterbildung
  • Zeitarbeit
  • Igz

Seminarprogramm 76 9 Arbeitsrecht 15-2-AR-1.8 Prüfpraxis der Aufsichtsbehörden Zeitarbeitsunternehmen werden regelmäßig von der Bundesagentur für Arbeit, dem Zoll, der Gewerbeaufsicht und auch der Berufsgenossenschaft auf die Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen geprüft. Beanstandungen können häufig zu ernsten rechtlichen Konsequenzen führen. Vielfach besteht bei Firmeninhabern und Mitarbeitern erhebliche Unsicherheit über die Befugnisse von Prüfbehörden und die Pflichten zur Mitarbeit bei Prüfungen. Das Seminar vermittelt die Prüfungsschwerpunkte, den Ablauf und die Rechte aller Beteiligten im Prüfverfahren. Damit wird eine sicherere Vorbereitung auf Prüfungen möglich. Letztlich können dadurch erlaubnisrechtliche Probleme und Bußgelder vermieden werden. Zielgruppe Dieses Seminar wendet sich vorrangig an Geschäftsführer, Niederlassungsleiter und an Mitarbeiter, die mit der Lohnbuchhaltung beschäftigt sind. Termine 27.01.2016, Nürnberg 06.04.2016, Münster Inhalte - Rechtliche Grundlagen für Prüfverfahren der beteiligten Behörden - Prüfungsschwerpunkte - Vorbereitung auf angekündigte und unangekündigte Prüfungen - Ablauf der Prüfung - Umgang und Reaktion bei Beanstandungen - Rechtliche Möglichkeiten im Verwaltungsverfahren / Bußgeldverfahren Dauer der Veranstaltung 10:00 Uhr – 16:00 Uhr Seminargebühren Mitglieder: 279,00 € + MwSt. Nichtmitglieder: 359,00 € + MwSt. Referenten RA Olaf Dreßen Ass. jur. Sebastian Reinert RAin Judith Schröder

9 Arbeitsrecht 77 Seminarprogramm 15-2-AR-1.9 Zusatzdienstleistungen in der Zeitarbeit – Rechtssicher gestalten und anwenden Um Ihnen das nötige Rüstzeug an die Hand zu geben und auf Fallstricke bei der Anwendung aufmerksam zu machen, bietet Ihnen dieses Seminar einen Überblick über die rechtssichere Umsetzung der verschiedenen Personaldienstleistungen: Die Flexibilitätsanforderungen sowohl auf der Kunden- als auch auf der Mitarbeiterseite werden sich verändern und damit andere Personaldienstleistungen an Bedeutung gewinnen. Zielgruppe Dieses Seminar wendet sich an Inhaber, Geschäftsführer, oberes Management und alle wichtigen Entscheidungs träger in einem Unternehmen. In diesem Seminar möchten wir Ihnen die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Besonderheiten bei der praktischen Anwendung aufzeigen. Ziel des Seminars ist es, Antworten auf folgende Fragen zu finden: Welche gesetzlichen Voraussetzungen gibt es? Was muss ich bei der praktischen Umsetzung beachten? Welche rechtlichen Fallstricke gibt es? Welche politischen und rechtlichen Änderungen sind zu erwarten? Natürlich mit einer ersten Einschätzung des Gesetzesentwurfs zur Zeitarbeit und Werkverträgen! Inhalte - Personalvermittlung - Dienst- und Werkvertrag - Freelancer - Onsite-Management - Master-Vendor - Rechtliche Grundlagen - Praxistipps für die Umsetzung Termine 25.02.2016, Stuttgart 26.04.2016, Frankfurt 14.06.2016, Hamburg Dauer der Veranstaltung 10:00 Uhr – 16:00 Uhr Seminargebühren Mitglieder: 359,00 € + MwSt. Nichtmitglieder: 459,00 € + MwSt. Referent Dr. Adrian Hurst

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.