Aufrufe
vor 2 Jahren

Geschäftsbericht 2014-2017

  • Text
  • Zeitarbeit
  • Geschaeftsbericht
  • Igz

Kongresse und Messen

Kongresse und Messen Gefragte Plattformen für Information und Austausch Mit bis zu 80 Veranstaltungen im Jahr ist der iGZ ist mittlerweile deutschlandweit in der Öffe it präsent. Zum Repertoire gehören Bundeskongresse mit bis zu 500 Teilnehmern, Landeskongresse mit knapp 400 und kleinere Veranstaltungen mit 70 bis 150 Teilnehmern. Auch Projektgruppen, in denen die Teilnehmer praktische Tipps und Handlungsanweisungen für den Arbeitsalltag erhalten, gehören zu diesem Angebot. 50 iGZ-Geschäftsbericht 2014-2017

Die Veranstaltungen dienen in erster Linie als Informationsplattform für Mitgliedsunternehmen und Interes-sierte. Daneben gibt es in der Regel auch ein Rahmenprogramm, das den Gästen Gelegenheit zum Networking und zum persönlichen Gespräch bietet. iGZ-Veranstaltungen veranschaulichen die Arbeit des Verbandes. Sie sind somit ein wesentliches Instrument der Öffentlichkeitsarbeit. Durch flankierende Pressearbeit und Nutzung sämtlicher Social-Media-Kanäle kann der Kreis der Adressaten nachhaltig erweitert werden. Dabei ist das Interesse von Politik und Öffentlichkeit groß: Regelmäßig gelingt es dem Verband, namhafte Größen wie zum Beispiel die ehemalige Bundestagspräsidentin Prof. Dr. Rita Süssmuth oder den Fernsehmoderator Ulrich Deppendorf sowie Bundesminister und Funktionsträger der Gewerkschaften als Referenten für sich zu gewinnen. Begleitet werden die Veranstaltungen von einer Fachmesse für Zeitarbeit. Hier können sich die Mitgliedsunternehmen aus erster Hand bei den Sponsoren, allesamt Dienstleister der Branche, über für sie relevante Themen und Produkte informieren. Das Interesse an den Veranstaltungen steigt stetig. Damit sind sie ein zentrales Element der Verbandsarbeit. Bettina Richter iGZ-Geschäftsbericht 2014-2016 51

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.