Aufrufe
vor 1 Jahr

CSR-Leitfaden-2020

  • Text
  • Schlichtungsstelle
  • Mitgliedsunternehmen
  • Mitglieder
  • Personaldienstleister
  • Kuss
  • Mitarbeiter
  • Leitfaden
  • Verantwortung
  • Zeitarbeit
  • Unternehmen

32 DER iGZ-ETHIK-KODEX

32 DER iGZ-ETHIK-KODEX UND DIE KuSS Der Ethik-Kodex Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität – das sind die Leitwerte, die dem iGZ-Ethik-Kodex zugrunde liegen. Die rund 3.700 Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen haben sich verpflichtet, diese Grundsätze einzuhalten. Klar und deutlich haben die iGZ-Mitglieder darin formuliert, wie sie sich als Arbeitgeber, als Auftragnehmer, im Wettbewerb mit anderen Zeitarbeitsfirmen und im Verhältnis zu Sozialpartnern, Behörden und der Öffentlichkeit verhalten wollen. Der Ethik-Kodex stellt die Arbeit der iGZ-Mitgliedsunternehmen seit 2012 auf ein nachvollziehbar-werteorientiertes Fundament. Im Zuge der wachsenden Bedeutung von CSR schlägt der Vorstand seinen Mitgliedern auf der Versammlung am 25. März 2020 vor, die Präambel des Ethik-Kodex um das Thema CSR zu ergänzen. Den Mitgliedern wird dadurch zusammen mit den weiteren iGZ-Angeboten ein praktikables mehrstufiges Verfahren angeboten: Als ersten Schritt in Richtung CSR können alle Mitglieder ihr Engagement durch den Ethik-Kodex, an den sich alle halten, belegen. Der vorliegende CSR-Leitfaden erläutert für alle Mitglieder, die sich näher mit dem Thema beschäftigen wollen, eine konzeptionelle Herangehensweise. Der anschließende CSR-Musterreport liefert Mitgliedern eine Vorlage, die sie für ihre Unternehmen individuell anpassen können, wenn sie zukünftig professionell über ihre CSR-Aktivitäten berichten wollen.

Zeitarbeit mit Verantwortung – Ein Leitfaden für iGZ-Mitglieder DER iGZ-ETHIK-KODEX UND DIE KuSS 33 Nachfolgend ist der vollständige bisherige Ethik-Kodex im Original nebst der möglichen CSR-Ergänzung (grau unterlegter Text) eingefügt. SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen stark macht. Im Mittelpunkt steht dabei der Mensch. Der vorliegende Ethik-Kodex wurde in einem breiten Diskussionsprozess der iGZ-Mitglieder erarbeitet und mit überwältigender Mehrheit von der Mitgliederversammlung verabschiedet. Die Handlungsgrundsätze sind für iGZ-Mitgliedsunternehmen verbindlich. Unser Ethik-Kodex steht für eine nachhaltige Qualitätssicherung über die bestehenden gesetzlichen Vorschriften hinaus. Der iGZ ist damit am Puls der Zeit. Im Wettstreit um die besten Köpfe und geschicktesten Hände machen iGZ-Zeitarbeitsunternehmen deutlich, dass ihnen der faire Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und Wettbewerbern wichtig ist. Der „iGZ-Ethik-Kodex“ nimmt die Verantwortung der Zeitarbeitsunternehmen als Akteure auf verschiedenen Ebenen in den Blick: - iGZ-Mitgliedsunternehmen als Arbeitgeber - iGZ-Mitgliedsunternehmen als Auftragnehmer - iGZ-Mitgliedsunternehmen im Wettbewerb - iGZ-Mitgliedsunternehmen im Verhältnis zu Sozialpartnern, Behörden und zur Öffentlichkeit Damit der „iGZ-Ethik-Kodex“ kein zahnloser Tiger bleibt, haben wir für den Konfliktfall eine so genannte Kontakt- und Schlichtungsstelle (KuSS) eingerichtet. Werden ethische Grundsätze von einem Mitglied aus Sicht eines Mitarbeiters, eines Bewerbers, eines Kundenunternehmens oder einer Institution verletzt, kann die iGZ-Kontaktund Schlichtungsstelle angesprochen werden. Eine „Garantiekarte“ im Kreditkartenformat, die die Kontaktdaten der Schlichtungsstelle enthält, soll als handfestes Zeichen des Einhaltungswillens dienen und kann Mitarbeitern bei der Einstellung ausgehändigt werden. Mit dem Ethik-Kodex machen die Zeitarbeitsunternehmen im iGZ deutlich, wie sie sich gute Zeitarbeit vorstellen. Christian Baumann iGZ-Bundesvorsitzender Werner Stolz iGZ-Hauptgeschäftsführer

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.