Aufrufe
vor 5 Jahren

Ausgabe 3/2009:

  • Text
  • Zeitarbeit
  • Werner
  • Zeit
  • Arbeit
  • Stolz
  • Mitarbeiter
  • Kundenunternehmen
  • Zeitarbeitsbranche
  • Zeitarbeitsunternehmen
  • Unternehmen

SCHULTERSCHLUSS FÜR

SCHULTERSCHLUSS FÜR AUSBILDUNG IN DER PFLEGEASSISTENZ bericht Der Bedarf an Zeitarbeitnehmern und damit an flexibel einsetzbaren Mitarbeitern im Gesundheitswesen steigt ständig. Doch Personaldienstleister haben Schwierigkeiten, dieser Nachfrage gerecht zu werden. Qualifizierte Fachkräfte und Pflegehelfer sind rar auf dem Arbeitsmarkt. Die Fachabteilung Medizin und Pflege „Care People“ der PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH, der Kreisverband Hamburg- Wandsbek des Deutschen Roten Kreuzes und das Team Zeitarbeit von team.arbeit.hamburg in Billstedt tragen dieser Situation nun gemeinsam mit Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen Rechnung. In enger Zusammenarbeit werden Grundausbildungen zur Pflegeassistenz angeboten, um der akuten Personalnot zu begegnen. Der Startschuss für die ersten 28 Kursteilnehmer ist am 2. Juni gefallen. „Unser Ziel ist es, Weiterbildungen nicht losgelöst von jedem praktischen Bezug durchzuführen“, erklärt Dorte Stürmer, Personal-Recruiterin beim iGZ-Mitgliedsunternehmen PLUSS. „Die Absolventen des Kurses werden ambulant oder stationär in Krankenhäusern und Altenheimen tätig sowie als Assistenz für Menschen mit Behinderung. Ihre Aufgabe ist es, examinierte Kräfte bei den allgemeinpflegerischen Aufgaben zu entlasten. Die entsprechenden Institutionen, wie zum Beispiel das Marienkrankenhaus in Hamburg, bieten im praktischen Teil der Qualifikation die Möglichkeit, die Aufgaben und auszuführenden Tätigkeiten genau kennen zu lernen und sich ein umfassendes Bild von diesem Beruf zu machen. Hier unterstützen wir und vermitteln Arbeitgeber, bei denen Praktika durchgeführt werden können und die Option gegeben ist, dort nach der Ausbildung eingesetzt zu werden.“ Neben der hervorragenden Arbeit des DRK als Ausbildungsträger würdigt Stürmer besonders die Unterstützung von behördlicher Seite. „Das Team Zeitarbeit von team.arbeit.hamburg in Billstedt hat unsere Initiative von Beginn an positiv begleitet und Kontakte zu 90 möglichen Bewerbern hergestellt, die auf freiwilliger Basis zu Informationsrunden eingeladen wurden.“ Die Grundausbildung zur Pflegeassistenz richtet sich an Interessenten ohne Ausbildung oder Bewerber, die bereits über etwas Erfahrung aus häuslicher Pflege oder aus Tätigkeiten bei ambulanten Hilfsdiensten verfügen. Finanziert über Bildungsgutscheine, deren Ausgabe team.arbeit.hamburg unterstützt, wird sie nach einem zweimonatigen theoretischen und einem einmonatigen praktischen Teil mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Mit einer erfolgreichen Teilnahme wird zugleich die Zugangsvoraussetzung zur berufsbegleitenden verkürzten Ausbildung zum staatlich anerkannten Pflegeassistenten erworben. Doch nicht nur das. PLUSS gibt jedem erfolgreichen Absolventen bereits vor Kursbeginn eine feste Einstellungszusage! Eine Beschäftigung kann in Teil- oder Vollzeit angetreten werden und wird mit Konditionen nach dem iGZ / DGB-Tarif sowie mit Zulagen vergütet. „Nach dem Bewerberauswahlverfahren für die nächsten Ausbildungsgänge fingen diese Lehrgänge im September an. Wer sich mit uns vorher in Verbindung setzte, hatte gute Chancen auf eine Teilnahme und konnte sich im Vorwege bei einer in Zusammenarbeit mit der ARGE für August geplanten Informationsveranstaltung alle Fragen beantworten lassen. Nach dem Septembertermin soll das Weiterbildungsangebot künftig fortgesetzt werden, sodass Interessenten auch in Zukunft diese Form des Berufseinstiegs offensteht“, so Stürmer. Gemeinsam aktiv für Weiterbildung in der Pflege: Jörn Löffler, Björn Drews und Alexander Vogt von der PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH (hinten links), Frau Leske vom Marienkrankenhaus (vorne links), Clarissa Perske und Rolf-Rüdiger Forst vom DRK Hamburg Wandsbek (Mitte links hinten) sowie Silke Bohne, Hans-Wilhelm Rabeler, Heiko Decke, Stefanie Fenger, Nadine Witt, Arcangelo Melchiorre-Mastrangelo und Harry Kroll von team.arbeit.hamburg (Mitte links bis rechts) hier vor dem Hauptportal des Marienkrankenhauses in Hamburg. 18 19

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.