Aufrufe
vor 3 Jahren

Ausgabe 3/2007:

  • Text
  • Zeitarbeit
  • Arbeit
  • Branche
  • Unternehmen
  • Deutschland
  • Menschen
  • Zeitarbeitsunternehmen
  • Arbeitnehmer
  • Zeitarbeitnehmer
  • Ausbildungsberuf

LIEBE Z DIREKT!-

LIEBE Z DIREKT!- LESERINNEN UND –LESER! DER iGZ-FRAGEBOGEN ZU ZEIT UND ARBEIT fragezeichen Volker Homburg Was lange währt, wird endlich gut. Vor knapp sechs Jahren haben wir bereits als Verband ein neues, anerkanntes Berufsbild für unsere Branche in Berlin eingefordert. Mehr als zwei Jahre nach den ersten positiven Signalen haben die beteiligten Sachverständigen auf Arbeitgeber- und Gewerkschaftsseite gemeinsam mit den beteiligten Institutionen über die curricularen Grundlagen des neuen Berufsbildes des/der Personaldienstleistungskaufmann/-kauffrau gebrütet. Endlich mit Erfolg. Denn im August 2008 können die ersten Auszubildenden an den Start gehen. Damit erhält unsere Branche ihren eigenen Ausbildungsberuf: Ein Berufsbild passgenau zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Personaldienstleister und ein hochinteressanter Beruf für Menschen, die gerne mit Menschen zusammenarbeiten und bereit sind, sich den damit verbundenen besonderen Herausforderungen zu stellen. Damit leisten wir nicht nur einen Beitrag zu mehr Qualität unserer Personaldienstleistung, sondern auch zur Untermauerung unserer Professionalität. Gleichzeitig stellen wir Personaldienstleister uns der Verantwortung für junge Menschen und bieten Chancen für den qualifizierten Berufseinstieg. Vorbei sind die Zeiten, in denen die besonderen Fähigkeiten im Personaldienstleistungsbereich „on the job“ oder autodidaktisch erlernt werden mussten. Mit dem Startschuss für die gemeinsame, breit angelegte Marketing-Kampagne von iGZ, BZA und AMP, mit der diese für den neuen Ausbildungsplatz werben und ihre Mitgliedsunternehmen in der Startphase unterstützen, beginnt nun auch die heiße Phase. Schließlich schauen sich viele Jugendliche, die im nächsten Jahr die Schule abschließen werden, bereits jetzt auf dem Ausbildungsmarkt um und viele Unternehmen werben bereits jetzt um geeignete Bewerbe/innen. Deshalb heißt es nun schnell handeln. Denn wie sagte es schon Diogenes so treffend: „Die Grundlage eines jeden Staates ist die Ausbildung seiner Jugend“. Dieser philosophischen Weisheit folgend sollte sich jedes ausbildungsfähige Zeitarbeitsunternehmen engagieren und Personaldienstleistungskaufleute ausbilden. Es hilft damit nicht nur sich selbst, sondern auch der Branche, der Wirtschaft und schließlich der Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Klar, dass der neue Ausbildungsberuf auch das Titelthema der neuen Z direkt! ist. Ich wünsche Ihnen viel Freude und wertvolle Anregungen bei der Lektüre! Herzlichst Ihr Volker Homburg (iGZ-Bundesvorsitzender) Zeit und Arbeit – ein Begriffspaar voller Gemeinsamkeiten und Gegensätze. Die Ansichten wechseln nicht nur mit dem Zeitgeist, sondern variieren auch individuell sehr stark: Wieso erscheint eigentlich „Arbeitslosigkeit“ als bedauernswert, während „Zeitlosigkeit“ geradezu als Prädikat gilt? Mit unserem Fragezeichen geben wir Menschen, die in der Arbeitswelt etwas zu sagen haben, die Möglichkeit, ihre individuelle Sicht auf Zeit und Arbeit zu schildern. Den berühmten FAZ-Fragebogen, „den der Schriftsteller Marcel Proust in seinem Leben gleich zweimal ausfüllte“, haben wir als Anstoß genutzt. Heute: die Vorsitzende der FDP im Europa-Parlament Dr. Silvana Koch-Mehrin. Können Sie sich noch an Ihren ersten Arbeitsplatz erinnern? Natürlich. Das war mein heimischer Schreibtisch. Als ich mich selbständig gemacht habe, musste ich zunächst Kosten sparen. Als ich genügend Aufträge hatte, konnte ich mir ein eigenes Büro leisten. Ein großartiges Gefühl! Eine Armbanduhr... a)...ist ein modisches Accessoire, b)... ist mein Schrittmacher, c)... ist ein notwendiges Übel, d)... trage ich nicht. Antwort d). Welche Arbeit macht Ihnen am meisten Spaß? Die Arbeit im Garten. Was denken Sie, wenn Sie die Bemerkung „keine Zeit“ hören? Ich denke: Das stimmt nicht. Er/sie nimmt sich keine Zeit. Alles eine Frage der Prioritätensetzung. Wie sehen Sie den Zusammenhang zwischen Leben und Arbeit? Mit Shakespeare: If all the year were playing holidays, to sport would be as tedious as work. Wenn Zeit käuflich wäre. Wäre sie in kürzester Zeit ausverkauft! Die Physik definiert Arbeit als Kraft mal Weg. Was überwiegt bei Ihnen: Die Kraft oder der Weg? Das ist abhängig von meiner Tagesform. Dr. Silvana Koch-Mehrin (FDP) HERAUSGEBER: iGZ – Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e. V. iGZ-Bundesgeschäftsstelle Erphostraße 56 48145 Münster redaktion@z-direkt.de www.z-direkt.de VERANTWORTLICH: Bundesgeschäftsführer RA Werner Stolz REDAKTION UND KOORDINATION: Simone Kemper TEXTE: Simone Kemper Dr. Jenny Rohlmann Werner Stolz Stefan Sudmann FOTOS: Deutscher Bundestag Europäischer Parlament Timo Beylemans Carsten Costard Simone Kemper Dr. Jenny Rohlmann TITELBILD: Idee: Simone Kemper Fotomontage: TEAM WANDRES GESTALTUNG, LAYOUT UND SATZ: TEAM WANDRES Werbeagentur Münster www.team-wandres.de DRUCK: wentker-druck Gutenbergstraße 5-7 48268 Greven Z direkt! mit neuem Gesicht Unser Gestaltungsanspruch: seriös, übersichtlich, klar strukturiert. Ab dieser Ausgabe präsentiert sich Z direkt! mit einem neuen Gesicht. Was bleibt: aktuelle Berichte, spannende Reportagen und fundierte Analysen. Ein Fachmagazin für alle, die in der Personaldienstleistungsbranche tätig sind oder sich darüber informieren wollen. Ihre Simone Kemper (iGZ-Pressesprecherin) 2 3

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.