Aufrufe
vor 5 Jahren

Ausgabe 2/2009:

  • Text
  • Zeitarbeit
  • Arbeit
  • Zeitarbeitsunternehmen
  • Zeit
  • Mitarbeiter
  • Zeitarbeitnehmer
  • Berlin
  • Zeitarbeitsbranche
  • Zudem
  • Unternehmen

Liebe Z

Liebe Z direkt!-Leserinnen und -Leser! Der iGZ-Fragebogen zu Zeit und arbeit fragezeichen HERAUSGEBER: iGZ – Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e. V. iGZ-Bundesgeschäftsstelle Erphostraße 56 48145 Münster redaktion@z-direkt.de www.z-direkt.de VERANTWORTLICH: Bundesgeschäftsführer RA Werner Stolz REDAKTION UND KOORDINATION: Wolfram Linke Aktuell durchlebt auch die Zeitarbeitsbranche nicht nur sehr schwere Zeiten, sondern steht zudem vor ihrer ganz großen Bewährungsprobe – und schon jetzt zeichnet sich ab: Es sind vor allem – und wieder einmal - die mittelständischen Unternehmen, die sich in Zeiten der Rezession zu behaupten wissen und ihre ganz eigenen Wege aus der Krise finden. Jetzt gilt es, den Blick nach vorn zu richten: „Kraft für den Wandel“ heißt das Motto des iGZ-Bundeskongresses am 1. Juli in Berlin – und das bedeutet auch Kraft zu tanken, um neue Pfade zu beschreiten. Denn nur wer flexibel auf sich ändernde Bedingungen am Arbeitsmarkt reagieren kann, wird sich auf Dauer behaupten können. Kraft für diesen Wandel bietet der Bundeskongress – „Spielregeln für die Arbeitswelt von Morgen“, „Die Rolle der Zeitarbeit im Beschäftigungsmarkt“ - oder auch „Frischer Wind gegen die Konjunkturflaute – Neue Wege im Vertrieb“ sind nur einige Themen unserer namhaften Referenten. Die Zukunft – das unentdeckte Land entdecken: In der neuen Z direkt! finden sich viele Beispiele für einen optimistischen Blick nach vorn. Die Reportagen zeigen, dass die Zeitarbeit für viele Menschen längst eine Heimat und auch ein TEXTE: Wolfram Linke Dr. Jenny Rohlmann FOTOS: Wolfram Linke TITELBILD: Idee: Werner Stolz Fotograf: Wolfram Linke Sprungbrett in die Berufskarriere geworden ist – Zahlen und Statistiken – hier bekommen sie ein konkretes Gesicht! Wandel mit Kraft steht auch ganz groß auf den Fahnen des iGZ: Durch den engagierten Einsatz der Mitglieder des Arbeitskreises Marketing und der Bundesgeschäftsstelle, denen an dieser Stelle – wie auch allen anderen Funktionsträgern - unser ganz besonderer Dank gilt, blicken wir jetzt auf einen neuen Internetauftritt. Er stellt mit seinen technischen Möglichkeiten und modernem Design eine echte Innovation dar. Bereits bezogen ist außerdem unser neues Hauptstadtbüro in Berlin: Eva Schrigten, Referat Mitgliederservice und PR, arbeitet bereits seit dem 1. Mai von dort, und am 1. Juli übernimmt Andrea Resigkeit die Leitung dieses Hauptstadtbüros. Sie sehen – auch der iGZ ist mit voller Kraft im Wandel: Der Bundeskongress, zu dem ich Sie recht herzlich begrüße, wird für den iGZ und uns alle eine weitere wichtige Etappe auf dem Weg in die Zukunft sein. Ariane Durian, Bundesvorsitzende des iGZ GESTALTUNG, LAYOUT UND SATZ: TEAM WANDRES Werbeagentur Hafenweg 26 b 48155 Münster www.team-wandres.de DRUCK: SIGMA Druck GmbH & Co. Laerstraße 69 48565 Steinfurt www.sigmadruck.de Zeit und Arbeit – ein Begriffspaar voller Gemeinsamkeiten und Gegensätze. Die Ansichten wechseln nicht nur mit dem Zeitgeist, sondern variieren auch individuell sehr stark: Wieso erscheint eigentlich „Arbeitslosigkeit“ als bedauernswert, während „Zeitlosigkeit“ geradezu als Prädikat gilt? Mit unserem Fragezeichen geben wir Menschen, die in der Arbeitswelt etwas zu sagen haben, die Möglichkeit, ihre individuelle Sicht auf Zeit und Arbeit zu schildern. Den berühmten FAZ-Fragebogen, „den der Schriftsteller Marcel Proust in seinem Leben gleich zweimal ausfüllte“, haben wir als Anstoß genutzt. Heute: der Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz Kurt Beck (SPD). 1. Für Einstein war die Zeit relativ. Was bedeutet für Sie Zeit? Zeit bedeutet für mich Leben - hier und gegenwärtig zu sein. Und Zeit haben heißt großzügig zu sein mit etwas, was für jeden von uns begrenzt ist. 2. Können Sie sich noch an Ihren ersten Arbeitsplatz erinnern? Selbstverständlich. Ich begann mit 15 Jahren eine Ausbildung als Elektromechaniker in der Fachrichtung Elektrotechnik in dem Heeresinstandsetzungswerk der Bundeswehr in Bad Bergzabern. Ich war der Jüngste in meinem Ausbildungsjahrgang und hatte hin und wieder einiges auszuhalten unter dem Motto „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“. 3. Eine Armbanduhr … a) ist ein modisches Accessoire b) ist mein Schrittmacher c) ist ein notwendiges Übel d) trage ich nicht b) …weil ich auf Pünktlichkeit wert lege und Zeiten einhalten will. 4. Welche Arbeit macht Ihnen am meisten Spaß? Ich arbeite gern kreativ und problemlösungsorientiert – und das nach Möglichkeit mit Menschen, die so wie ich Dinge voranbringen wollen. 5. Was denken Sie, wenn Sie die Bemerkung „keine Zeit“ hören? Manchmal denke ich „schade“, gerade dann, wenn es von Menschen gesagt wird, von denen man sich ein gewisses Engagement versprochen hätte. Meistens habe ich aber auch Verständnis, denn ich weiß, dass bei vielen von uns die Zeit wirklich knapp bemessen ist. 6. Wie sehen Sie den Zusammenhang zwischen Leben und Arbeit? Für mich gehört Arbeiten zum Leben ungedingt dazu. Aber wir sollten uns bemühen, Zeit für das Leben zu haben, das außerhalb der Arbeitswelt abläuft, Zeit für Familie, Freunde und private Interessen. Oder einfach Zeit zum Nachdenken. 7. Wenn Zeit käuflich wäre … … wäre sie vermutlich unbezahlbar. 8. Die Physik definiert Arbeit als Kraft mal Weg. Was überwiegt bei Ihnen: die Kraft oder der Weg? An manchen Tagen bin ich sehr viel unterwegs, aber dennoch überwiegt doch die geistige Anstrengung und nicht die der Fortbewegungsmittel. Andere sagen – wir tun! E S Softwarelösung für Personaldienstleister: innovativ, web-basierend, modular, integriert, flexibel. Komplette Branchenlösungen · Zeitarbeit · Personalabrechnung · Controlling · Rechnungswesen www.es-gmbh.de ▶info@es-gmbh.de ▶Fon 0521.947170 Kurt Beck, SPD-Ministerpräsident Rheinland-Pfalz 2 3

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.