Aufrufe
vor 5 Jahren

Ausgabe 2/2008:

  • Text
  • Zeitarbeit
  • Zeitarbeitsbranche
  • Branche
  • Zeitarbeitsunternehmen
  • Werner
  • Stolz
  • Unternehmen
  • Mitglieder
  • Richter
  • November

6-Seiter-Alternative.indd 1 29.04.2008 15:43:49 Uhr iGZ FAIRÄNDERT ZEITARBEIT CHRONIK 1998-2008 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2008 11. Februar iGZ und BZA stellen Mindestlohnantrag 14. Februar 1. iGZ-Landeskongress in NRW 29. Februar Verordnung zum PDK-Ausbildungsberuf im Bundesgesetzblatt 13. März 2. iGZ-Landeskongress in Baden- Württemberg 4. April 1. iGZ – Landeskongress in Rheinland-Pfalz 17. Mai iGZ verleiht zum dritten Mal Journalistenpreis „Das blaue Z“ 1. Juni Wolfram Linke neuer iGZ-Pressesprecher 3. Juni iGZ feiert 10-jähriges Verbandsjubiläum iGZ und BZA stellen Antrag auf Aufnahme in das Entsendegesetz Der iGZ-Bundesvorsitzende Volker Homburg, Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD), iGZ-Bundesgeschäftsführer Werner Stolz und der stellvertretende iGZ-Bundesvorsitzende Georg Sommer (v.l.) iGZ in NRW Gabi Brinkmann, iGZ-Landesbeauftragte für Nordrhein-Westfalen überreicht NRW- Arbeitsminister Karl-Josef Laumann einen Fußball als Dankeschön für seine Gastrede auf dem Landeskongress NRW im Dortmunder BVB-Stadion iGZ und BZA schließen Fairnesabkommen Ein bundesweit einmaliges Abkommen zwischen iGZ und BZA auf der einen und der IG Metall auf der anderen Seite soll die Grundlage für faire Arbeitsbedingungen für Zeitarbeitnehmer in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland bilden. Im Beisein von Armin Schild, IG Metall- Bezirksleiter Frankfurt, wird das Abkommen unterzeichnet iGZ in Südwest iGZ in BW Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie heute zu einem ganz besonderen Anlass einladen zu dürfen: 10 Jahre iGZ – das bedeutet 10 Jahre erfolgreiche Verbandsarbeit. Wer hätte 1998 bei der Gründung der „Interessengemeinschaft“ gedacht, dass wir uns mit rund 1.200 Mitgliedern zu einem führenden Arbeitgeberverband der Zeitarbeitsbranche entwickeln würden? Seit Bestehen des iGZ hat sich die Zeitarbeitsbranche enorm verändert. Neben den immer noch wichtigen VBG-Fragen hat sich unsere Aufgabenpalette inzwischen erweitert: Von den von uns eingeforderten und realisierten Reformen des Arbeitnehmerüberlassungsrechts bis hin zu den stark nachgefragten Serviceleistungen unserer Bundesgeschäftsstelle bieten wir unseren Mitgliedern einen echten Mehrwert. Und der Tarifvertrag, den wir gemeinsam mit den Einzelgewerkschaften beim Deutschen Gewerkschaftsbund erarbeitet haben, stellt die Zeitarbeit auf ein solides und sozialverantwortliches Fundament. Wir stehen ein für Fairness und Veränderungen – mit Augenmaß und dem realistischen Blick auf Marktbedürfnisse. Wir sind ein Arbeitgeberverband geworden, der die beruflichen und politischen Interessen seiner Mitglieder engagiert und erfolgreich vertritt und sich als kompetenter, kooperativer Gesprächspartner in wichtigen Fragen rund um das Thema Personaldienstleistungen einen guten Namen gemacht hat. Unser Anspruch war und ist: iGZ FAIRÄNDERT ZEITARBEIT Ein Jubiläum ist auch ein Anlass, nach vorne zu schauen. Nicht immer waren sich alle sofort über den Verbandskurs einig, gelegentlich haben wir auch engagiert um wichtige Fragen gerungen. Aber am Ende standen immer der Konsens und der Mut zu neuen Wegen. Unsere Verbandsziele in der Öffentlichkeit mit allem Nachdruck zu verbreiten, wird auch weiterhin eine wichtige Aufgabe sein. Denn leider gibt es in unserer Gesellschaft immer noch viele Vorurteile gegenüber Zeitarbeit, denen wir mit Sachkompetenz und intelligenter Öffentlichkeitsarbeit entgegentreten müssen. So lebhaft wie sich unsere Branche entwickelt, wird es auch in den kommenden Jahren viel Arbeit für den iGZ geben. Passend zu unserer Kongress-Stadt haben wir ein Motiv für die 10-Jahres-Feier gewählt: Das Lotsenschiff „iGZ“ navigiert den Dampfer „MS Personal“. Die iGZ-Mitglieder können sich auch im kommenden Jahrzehnt auf ihren Verband verlassen und sicher sein, dass der iGZ die Zeitarbeitsbranche auf Kurs hält. Unser 10-jähriges Bestehen soll Anlass für eine gemeinsame Standortbestimmung der Zeitarbeit sein. Deshalb laden wir Sie herzlich ein, mit hochkarätigen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaft und Wissenschaft zu diskutieren, wohin die Reise in der Zeitarbeitsbranche geht. Herzlich Willkommen in Hamburg! iGZ-Landesbeauftragte für Baden- Volker Homburg Werner Stolz Württemberg, iGZ-Bundesvorsitzender Ariane iGZ-Bundesgeschäftsführer Durian, freut sich über die erfolgreiche zweite Runde des Landeskongresses in Stuttgart 10 Jahre iGZ: Jubiläumsfeier in Hamburg Am Vorabend des Bundeskongresses in Hamburg feiert der iGZ sein zehnjähriges Verbandsjubiläum mit vielen Überraschungsgästen und einem unterhaltsamen Programm. iGZ FAIRÄNDERT ZEI TA RBEIT 1998-2008 Erphostraße 56 | 48145 Münster | Tel.: 02 51 9 81 12-0 | Fax: 02 51 9 81 12-29 info@ig-zeitarbeit.de | www.ig-zeitarbeit.de iGZ-Bundesgeschäftsstelle V.i.S.d.P.: RA Werner Stolz (iGZ-Bundesgeschäftsführer) iGZ FAIRÄNDERT ZEITARBEIT 1998-2008 10 JAHRE iGZ iGZ-Leitziele Einstimmiger Beschluss auf der Bundesvorstandstagung am 20.11.2004 in Köln • Wir gestalten aktiv die Tarifpolitik • Wir bekennen uns zur Sozialpartnerschaft in der Zeitarbeitsbranche • Wir tragen durch unsere sachliche Öffentlichkeitsar beit zur Verbesserung des Image der Zeitarbeit bei Daniela Stierle-Petri, iGZ-Landesbeauftragte für Rheinland-Pfalz, bei der Verlosung für Azubis auf dem Landeskongress in Mainz. Einladung zum iGZ-Bundeskongress in Hamburg, 03. – 04. Juni 2008 • Wir vertreten die Interessen der Mitglieder gegenü ber allen politischen Institutionen, Behörden, Berufsgenossenschaften sowie Krankenkassen und nehmen Einfluss auf deren Meinungsbildung • Wir fördern und unterstützen unsere Mitglieder durch aktuelle und bedarfsgerechte Dienstleistungsangebote Wolfram Linke, neuer iGZ-Pressesprecher Neuer Rekord: 1250 Unternehmen Mitglied beim iGZ! • Wir gestalten die Organisation unseres Verbandes dienstleistungsorientiert • Unsere Mitglieder treten kollegial sowie fair auf, vermeiden unlautere Marktpraktiken und halten sich an die gesetzlichen und tariflichen Vorgaben • Wir wollen die Marktchancen der Zeitarbeit ausweiten 22 23

Z direkt!

© 2017, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.